Ihr Warenkorb
keine Produkte
[<<Erster] [<zurück] [weiter>] [Letzter>>] 31 Artikel in dieser Kategorie

Sperm Suckers

Art.Nr.:
DSTB1013
Lieferzeit:
ca. 3-4 Tage ca. 3-4 Tage (Ausland abweichend)
25,95 EUR
inkl. 21% MwSt.

Runningtime: 160 Min. incl. Bonus

Original Stereo Sound / Music;

Videostandart: NTSC, 4:3, Area Code 0

Features: Nipple-Play, Sperm-Eating, Solo, Duo, Trio, Spitting, Feet-Licking, Dildo, Sucking, Blowing, Rimming, Bareback-Sex, Hard Fucking, 2 way, 3way..

Cast: Martin Brawer, Tom Smith, Felix Wallace, George Michaelo, Thomas Jefferson, Fery Kopp, Carey Lexes, Thommy Roger, Alex Martyn

Szene 1:
„Ich will dein Sperma lecken“ war wohl der Gedanke von Thomas Jefferson als er Fery Kopp lustvoll anschaute.Und so dauert es nicht lange und schon packt Thomas den Prügel von Fery aus. Er bläst ihn erst langsam und dann immer schneller und härter. Fery lässt es sich gefallen und lehnt sich genüsslich zurück. Die Geilheit steigt auch in ihm immer mehr an. Als dann Thomas seine Hose komplett ausgezogen hat und mit steifem Schwanz auf der Erde sitzt will Fery auch endlich was hartes im Mund haben. Er kniet sich zu Thomas herunter und leckt ihm die Eichel. Er bläst den Schwanz und spielt Thomas am Loch herum. Nachdem Fery Thomas intensiv das Loch geleckt hat und ihn gefingert hat dreht er sich frohlockend auf einen geilen Fick herum. Fery steckt seinen harten Schwanz bare tief in Thomas Loch. Er fickt ihn hart durch und spritzt ihm schließlich seinen heisses Sperma auf den Arsch. Noch mal steckt er seine Eichel in Thomas Arschfotze und verteilt seinen Saft in ihm. Mit der Zunge spielt er ihm am Loch herum und leckt das Sperma. Das Rimming macht Thomas so geil das er sein Sperma nicht mehr halten kann. In hohem Bogen spritzt die weiße Brühe aus seinem Prügel heraus. Fery nutzt die Gelegenheit und leckt ihm den Saft von Körper und verteilt ihn in Thomas Mund.

Szene 2:
„Hallo, mein Name ist Martin Brawer, und das hier neben mir ist Tom Smith. Ein richtig knackiger Typ, oder?Und mit dem wird ich mich jetzt erst mal intensiv beschäftigen.“ Und schon geht die Action los.Nach einem zarten Kuss fängt Martin direkt an, an Toms Nippeln zu lecken und auch den Schwanz steckt er tief in den Mund. Er bläst ihn schnell und heftig. Tom hat seinen Spaß, will aber nun auch blasen. Martin reißt sich die Sachen vom Leib und streckt sein Glied erwartungsvoll zu Tom hin. Der bläst ihm den Schwanz steif und fängt an Martin am Loch herumzufingern. Tom leckt die Arschfotze und steckt Finger tief herein. Martin schreit auf vor Geilheit und will nun endlich gefickt werden. Er setzt sich auf die Couchecke so dass Tom tief in ihn eindringen kann. Bare fickt er Martin durch so dass dem der Schweiß auf der Stirn steht. Ihm steht das Sperma is zum Anschlag und so zieht Tom seinen Schwanz aus seinem Arsch heraus und beugt sich über ihn. Martin wichst seinen Schwanz und das Sperma spuckt nur so aus der Eichel heraus. Tom schluckt den weißen Saft und verteilt die Reste auf Martins Zunge. Jetzt will Tom auch endlich seinen Saft ablassen. Er beugt sich über Martin und spritzt ihm die Brühe in den Mund. Nach einem genüsslichen Spermakuss lehnen sich die beiden geschafft zurück.

Szene 3:
Hi Leute, ich bin Carey Lexes und mir ist langweilig. Und dabei fühle ich mich doch gerade so geil. Ich muss was in meinem Loch haben....Tja wenn man geil und gerade allein ist, muss man halt mit sich selbst spielen. Das denkt sich auch Carey Lexes. Langsam schiebt er sich das T-Shirt hoch und spielt sich an seinen Nippeln. Er leckt sich die Achseln und wichst seinen Schwanz. Dann zieht er sich die Hose aus und fingert an seinem Loch herum. Er steckt sich die Finger in seine Arschfotze als er plötzlich den Dildo über der Couch sieht. „Den will ich ihm Arsch haben“ denkt er sich. Und so stellt er sich den Gummischwanz zurecht und setzt sich tief drauf. Auf und ab bewegt er seinen Arsch und fickt sich selbst. Die Geilheit in ihm steigt immer höher, das Sperma steht ihm schon fast bis zu den Ohren. Und so lehnt er sich auf der Couch zurück und fickt sich weiter mit dem Dildo und wichst seinen Schwanz. Dann endlich spritzt ihm der weiße Saft aus der Eichel. Er verteilt alles auf seinem Körper und lächelt befriedigt.

Szene 4:
Tom, gehen wir dieses Jahr wieder auf den Hustlaball, fragt Martin Brawer? – Ja klar antwortet der, und mal sehen vielleicht nehmen wir dann unser Bückstück Felix Wallace auch mit. Aber vorher werden wir ihn noch mal ein bisschen benutzen...Und schon kann die Party beginnen. Ohne großes Getue packt Martin seinen Schwanz aus und lässt sich von Felix einen blasen. In der Zwischenzeit spielt Tom ihm am Loch herum, er fingert ihn und steckt seine Finger tief in die Arschfotze. Derweil hat Felix Martin den Schwanz schön hart geblasen. Der aber will sehen wie sein Bückstück gefickt wird. Er ruft Tom zu, komm fick ihn durch. Das lässt Tom sich nicht 2 mal sagen. Er reißt sich die Kleider von Körper und steckt sein steifes Glied in Felix hinein. Er fickt ihn roh und heftig durch. Der Anblick macht Martin so heiß das er jetzt auch ficken will. Er dreht sich Felix zurecht und steckt seinen Schwanz ins Loch. Bis zum Anschlag steckt er sein Teil in Felix loch und fickt ihn. Das Bückstück Felix kümmert sich derweilen um den Schwanz von Tom, er leckt seine Eichel und an dessen Loch. Das steigert die Geilheit in Tom ins unermessliche. Er will nun endlich seinen Saft spritzen lassen. Er zieht sich Felix Mund über seinen Schwanz und wichst seinen Schwanz. Martin spielt ihm an den Nippeln und dann kommt ihm endlich das Sperma aus der Eichel. Er verteilt die Ladung in Felix Mund. Aber auch Tom will Sperma schlucken, und so lutscht er Martins Schwanz bis der ihm seine Ladung in den Rachen sprüht. Einen fetten Spermakuss gibt’s obendrauf. Das Bückstück leckt in der Zwischenzeit die Füße der beiden. Nun ist es auch Zeit für Felix seinen Saft loszuwerden. Er wichst am Boden sitzend seinen Latte und spritzt die seinen weißen Saft auf Martins Fuß. Leck alles ab entgegnet de ihm. Devot leckt Felix alles bis zum letzen Tropfen ab. Als krönenden Abschluss knutschen die 3 herum und lecken sich die Spermareste von den Lippen.

Szene 5:
So ein schöner Nachmittag. Was könnten man denn da machen, das fragen sich auch Alex Martyn und Thommy Roger. Kurze Antwort: „heiße Dildospiele“ Und schon zieht Alex Thommy die Hose aus und fängt an ihm das Loch feucht zu lecken er spielt an der Arschfotze herum und fingert ihn. Dann sieht er dieses langen fetten Doppeldildo und sagt sich, der muss da rein. Erst sanft und dann immer härter und schneller versenkt er den Gummischwanz in Thommys Loch. Dem gefällt es zusehends. Aber Alex will auch etwas hartes im Mund haben und so steckt er sich den Gummidildo und den Schwanz gleichzeitig in den Mund und kaut drauf rum, er bläst die beiden Latten ausgiebig. Thommy wird immer geiler und will nun endlich seinen Saft abspritzen. Nach ein bisschen Wichsen entlädt er seine Ladung in Alex Mund. Der schluckt alles zufrieden herunter. Aber auch seine Arschfotze juckt. Das ist die Ansage für Thommy: Er dreht Alex herum und der streckt ihm erwartungsvoll seinen Arsch entgegen. Langsam und gefühlvoll leckt Thommy an seinem Schließmuskel herum. Nach einer Weile zaubert er einen fetten schwarzen Dildo hervor. Ohne großes zögern fängt er an das Teil langsam in Alex Loch zu versenken. Rein und raus bewegt er den Dildo. Alex schreit auf vor Lust. Nun will er endlich auch seinen Saft loswerden. Er lehnt sich auf die Couch zurück und zieht sich Thommys Mund über seinen Schwanz. Er wichst seine harte Latte immer schneller, dann endlich spritzt ihm die volle Ladung aus den Eier. Thommy leckt alles auf. Vollkommen befriedigt lehnen sich beide zurück und machen noch ein paar Zungenspiele.

Szene 6:
Hey George Michaelo, lass mich deinen Schwanz lutschen, mag sich Felix Wallace denken. Und schon beugt er sich vor und leckt an der Eichel. Er bläst Georges Gemächt schön hart und fest. Er leckt ihm das Loch und fingert ihm am Schließmuskel herum. George lässt es sich gefallen will aber auch was blasen. Und so zieht sich Felix gekonnt die Hose aus und beugt sich mit seinem Glied über den Mund von Felix. Derweilen spielt er weiter an Georges Loch herum. Das heisse Zungenspiel macht ihn so heiss das er Felix nun in sich spüren will. Er setzt sich auf das steife Glied und reitet auf dem herum. Immer schneller wippt er auf und ab. Dabei wichst er sich seine steife Latte. Er kann die Erregung kaum noch zurückhalten. Dann plötzlich spritzt ihm die Sahne aus dem Schwanz. Beglückt lehnt er sich zu Felix zurück uns schmust mit ihm herum. Gleichzeit wichst er ihm am Schwanz herum. Er beugt sich zurück und leckt Felix den Schließmuskel. Er genießt die Extrabehandlung. Als George ihm dann noch eine Hand voll Finger ins Loch schiebt steht sein Schwanz wie eine Eins. George wichst ihm sein Glied bis ihm Felix Ladung Sperma nur so um die Ohren spritzt. Er schluckt die Sahne genüsslich runter und verteilt die Reste in Felix Mund.Runningtime: 160 Min. incl. Bonus

Original Stereo Sound / Music;

Videostandart: NTSC, 4:3, Area Code 0

Features: Nipple-Play, Sperm-Eating, Solo, Duo, Trio, Spitting, Feet-Licking, Dildo, Sucking, Blowing, Rimming, Bareback-Sex, Hard Fucking, 2 way, 3way..

Cast: Martin Brawer, Tom Smith, Felix Wallace, George Michaelo, Thomas Jefferson, Fery Kopp, Carey Lexes, Thommy Roger, Alex Martyn

Szene 1:
„Ich will dein Sperma lecken“ war wohl der Gedanke von Thomas Jefferson als er Fery Kopp lustvoll anschaute.Und so dauert es nicht lange und schon packt Thomas den Prügel von Fery aus. Er bläst ihn erst langsam und dann immer schneller und härter. Fery lässt es sich gefallen und lehnt sich genüsslich zurück. Die Geilheit steigt auch in ihm immer mehr an. Als dann Thomas seine Hose komplett ausgezogen hat und mit steifem Schwanz auf der Erde sitzt will Fery auch endlich was hartes im Mund haben. Er kniet sich zu Thomas herunter und leckt ihm die Eichel. Er bläst den Schwanz und spielt Thomas am Loch herum. Nachdem Fery Thomas intensiv das Loch geleckt hat und ihn gefingert hat dreht er sich frohlockend auf einen geilen Fick herum. Fery steckt seinen harten Schwanz bare tief in Thomas Loch. Er fickt ihn hart durch und spritzt ihm schließlich seinen heisses Sperma auf den Arsch. Noch mal steckt er seine Eichel in Thomas Arschfotze und verteilt seinen Saft in ihm. Mit der Zunge spielt er ihm am Loch herum und leckt das Sperma. Das Rimming macht Thomas so geil das er sein Sperma nicht mehr halten kann. In hohem Bogen spritzt die weiße Brühe aus seinem Prügel heraus. Fery nutzt die Gelegenheit und leckt ihm den Saft von Körper und verteilt ihn in Thomas Mund.

Szene 2:
„Hallo, mein Name ist Martin Brawer, und das hier neben mir ist Tom Smith. Ein richtig knackiger Typ, oder?Und mit dem wird ich mich jetzt erst mal intensiv beschäftigen.“ Und schon geht die Action los.Nach einem zarten Kuss fängt Martin direkt an, an Toms Nippeln zu lecken und auch den Schwanz steckt er tief in den Mund. Er bläst ihn schnell und heftig. Tom hat seinen Spaß, will aber nun auch blasen. Martin reißt sich die Sachen vom Leib und streckt sein Glied erwartungsvoll zu Tom hin. Der bläst ihm den Schwanz steif und fängt an Martin am Loch herumzufingern. Tom leckt die Arschfotze und steckt Finger tief herein. Martin schreit auf vor Geilheit und will nun endlich gefickt werden. Er setzt sich auf die Couchecke so dass Tom tief in ihn eindringen kann. Bare fickt er Martin durch so dass dem der Schweiß auf der Stirn steht. Ihm steht das Sperma is zum Anschlag und so zieht Tom seinen Schwanz aus seinem Arsch heraus und beugt sich über ihn. Martin wichst seinen Schwanz und das Sperma spuckt nur so aus der Eichel heraus. Tom schluckt den weißen Saft und verteilt die Reste auf Martins Zunge. Jetzt will Tom auch endlich seinen Saft ablassen. Er beugt sich über Martin und spritzt ihm die Brühe in den Mund. Nach einem genüsslichen Spermakuss lehnen sich die beiden geschafft zurück.

Szene 3:
Hi Leute, ich bin Carey Lexes und mir ist langweilig. Und dabei fühle ich mich doch gerade so geil. Ich muss was in meinem Loch haben....Tja wenn man geil und gerade allein ist, muss man halt mit sich selbst spielen. Das denkt sich auch Carey Lexes. Langsam schiebt er sich das T-Shirt hoch und spielt sich an seinen Nippeln. Er leckt sich die Achseln und wichst seinen Schwanz. Dann zieht er sich die Hose aus und fingert an seinem Loch herum. Er steckt sich die Finger in seine Arschfotze als er plötzlich den Dildo über der Couch sieht. „Den will ich ihm Arsch haben“ denkt er sich. Und so stellt er sich den Gummischwanz zurecht und setzt sich tief drauf. Auf und ab bewegt er seinen Arsch und fickt sich selbst. Die Geilheit in ihm steigt immer höher, das Sperma steht ihm schon fast bis zu den Ohren. Und so lehnt er sich auf der Couch zurück und fickt sich weiter mit dem Dildo und wichst seinen Schwanz. Dann endlich spritzt ihm der weiße Saft aus der Eichel. Er verteilt alles auf seinem Körper und lächelt befriedigt.

Szene 4:
Tom, gehen wir dieses Jahr wieder auf den Hustlaball, fragt Martin Brawer? – Ja klar antwortet der, und mal sehen vielleicht nehmen wir dann unser Bückstück Felix Wallace auch mit. Aber vorher werden wir ihn noch mal ein bisschen benutzen...Und schon kann die Party beginnen. Ohne großes Getue packt Martin seinen Schwanz aus und lässt sich von Felix einen blasen. In der Zwischenzeit spielt Tom ihm am Loch herum, er fingert ihn und steckt seine Finger tief in die Arschfotze. Derweil hat Felix Martin den Schwanz schön hart geblasen. Der aber will sehen wie sein Bückstück gefickt wird. Er ruft Tom zu, komm fick ihn durch. Das lässt Tom sich nicht 2 mal sagen. Er reißt sich die Kleider von Körper und steckt sein steifes Glied in Felix hinein. Er fickt ihn roh und heftig durch. Der Anblick macht Martin so heiß das er jetzt auch ficken will. Er dreht sich Felix zurecht und steckt seinen Schwanz ins Loch. Bis zum Anschlag steckt er sein Teil in Felix loch und fickt ihn. Das Bückstück Felix kümmert sich derweilen um den Schwanz von Tom, er leckt seine Eichel und an dessen Loch. Das steigert die Geilheit in Tom ins unermessliche. Er will nun endlich seinen Saft spritzen lassen. Er zieht sich Felix Mund über seinen Schwanz und wichst seinen Schwanz. Martin spielt ihm an den Nippeln und dann kommt ihm endlich das Sperma aus der Eichel. Er verteilt die Ladung in Felix Mund. Aber auch Tom will Sperma schlucken, und so lutscht er Martins Schwanz bis der ihm seine Ladung in den Rachen sprüht. Einen fetten Spermakuss gibt’s obendrauf. Das Bückstück leckt in der Zwischenzeit die Füße der beiden. Nun ist es auch Zeit für Felix seinen Saft loszuwerden. Er wichst am Boden sitzend seinen Latte und spritzt die seinen weißen Saft auf Martins Fuß. Leck alles ab entgegnet de ihm. Devot leckt Felix alles bis zum letzen Tropfen ab. Als krönenden Abschluss knutschen die 3 herum und lecken sich die Spermareste von den Lippen.

Szene 5:
So ein schöner Nachmittag. Was könnten man denn da machen, das fragen sich auch Alex Martyn und Thommy Roger. Kurze Antwort: „heiße Dildospiele“ Und schon zieht Alex Thommy die Hose aus und fängt an ihm das Loch feucht zu lecken er spielt an der Arschfotze herum und fingert ihn. Dann sieht er dieses langen fetten Doppeldildo und sagt sich, der muss da rein. Erst sanft und dann immer härter und schneller versenkt er den Gummischwanz in Thommys Loch. Dem gefällt es zusehends. Aber Alex will auch etwas hartes im Mund haben und so steckt er sich den Gummidildo und den Schwanz gleichzeitig in den Mund und kaut drauf rum, er bläst die beiden Latten ausgiebig. Thommy wird immer geiler und will nun endlich seinen Saft abspritzen. Nach ein bisschen Wichsen entlädt er seine Ladung in Alex Mund. Der schluckt alles zufrieden herunter. Aber auch seine Arschfotze juckt. Das ist die Ansage für Thommy: Er dreht Alex herum und der streckt ihm erwartungsvoll seinen Arsch entgegen. Langsam und gefühlvoll leckt Thommy an seinem Schließmuskel herum. Nach einer Weile zaubert er einen fetten schwarzen Dildo hervor. Ohne großes zögern fängt er an das Teil langsam in Alex Loch zu versenken. Rein und raus bewegt er den Dildo. Alex schreit auf vor Lust. Nun will er endlich auch seinen Saft loswerden. Er lehnt sich auf die Couch zurück und zieht sich Thommys Mund über seinen Schwanz. Er wichst seine harte Latte immer schneller, dann endlich spritzt ihm die volle Ladung aus den Eier. Thommy leckt alles auf. Vollkommen befriedigt lehnen sich beide zurück und machen noch ein paar Zungenspiele.

Szene 6:
Hey George Michaelo, lass mich deinen Schwanz lutschen, mag sich Felix Wallace denken. Und schon beugt er sich vor und leckt an der Eichel. Er bläst Georges Gemächt schön hart und fest. Er leckt ihm das Loch und fingert ihm am Schließmuskel herum. George lässt es sich gefallen will aber auch was blasen. Und so zieht sich Felix gekonnt die Hose aus und beugt sich mit seinem Glied über den Mund von Felix. Derweilen spielt er weiter an Georges Loch herum. Das heisse Zungenspiel macht ihn so heiss das er Felix nun in sich spüren will. Er setzt sich auf das steife Glied und reitet auf dem herum. Immer schneller wippt er auf und ab. Dabei wichst er sich seine steife Latte. Er kann die Erregung kaum noch zurückhalten. Dann plötzlich spritzt ihm die Sahne aus dem Schwanz. Beglückt lehnt er sich zu Felix zurück uns schmust mit ihm herum. Gleichzeit wichst er ihm am Schwanz herum. Er beugt sich zurück und leckt Felix den Schließmuskel. Er genießt die Extrabehandlung. Als George ihm dann noch eine Hand voll Finger ins Loch schiebt steht sein Schwanz wie eine Eins. George wichst ihm sein Glied bis ihm Felix Ladung Sperma nur so um die Ohren spritzt. Er schluckt die Sahne genüsslich runter und verteilt die Reste in Felix Mund.

Shopsystem by Gambio.de © 2014